Wie hoch sind die Edelstahlpool Preise? – Aktuelle Übersicht 2018

Die Edelstahlpool Preise Österreich oder in der Schweiz sind oftmals höher als in z.B. in Deutschland

Die Edelstahlpool Preise können sehr stark variieren. Ein kleinerer Swimmingpool mit Aufstellwand für den Garten ist bereits ab ca. 800 € zu haben.

Ein eingelassener Fertigswimmingpool inklusive Einbau fängt bei ca. 8.000 € an.

Ein luxuriöser Swimmingpool mit Edelstahlbecken wird inklusive Technik und Installation mindestens 25.000 € kosten.

Zusätzlich sollte in eine Abdeckung z.B. in Form einer Folienanlage investiert werden, speziell bei Outdoor Swimmingpool ist dies wichtig, um den Pool sauber zu halten und damit er Nachts nicht zu stark abkühlt. Die Standard Swimmingpool Größe beträgt 8 x 4 Meter und die Standarttiefe ca. 1,50 Meter. Hierbei sollte man überlegen, ob man eine einheitliche Tiefe wünscht oder unterschiedliche Wassertiefen haben möchte, z.B. für einen niedrigeren Bereich, in dem man auch im Wasser sitzen kann. Grundsätzlich sind die Swimmingpool Kosten für einen Innenbecken höher, als für ein Außenbecken.

Laufende Kosten: Der Swimmingpool Kosten Unterhalt liegt in der Regel bei ca. 150 – 300 € pro Jahr für einen mittelgroßen eingelassenen Swimmingpool. Alle angegebenen Kosten sind als Richtwerte inkl. MwSt zu verstehen und können selbstverständlich abweichen.

Da beim Bau eines Swimmingpools vieles beachtet werden muss, ist es ratsam, auf einen Schwimmbadbau Fachbetrieb zurückzugreifen. Ansonsten müssten alle benötigten Handwerker wie z.B. Elektriker oder Fliesenleger einzeln organisiert und gemanaged werden.

Da die Edelstahlpool Preise regional variieren können, was für allem für Österreich und die Schweiz gilt, empfehlen wir, einen kostenlosen Angebotsvergleich einen Absatz tiefer durchzuführen.


Spartipp: Kostenlos Edelstahlpool Preise vergleichen und sparen!

Geprüfte Swimmingpoolbauer aus Ihrer Region ✓ –  kein lästiges Herumtelefonieren ✓ –  große Zeitersparnis ✓ –  kostenfrei, bequem und einfach Angebote erhalten ✓ –  schnelle Kontaktierung ✓ –  kein Kaufzwang ✓

Wählen Sie hierfür die Kategorie “Bauarbeiten, Erdarbeiten” aus und geben z.B. “Bau eines 15m2 Swimmingpools” an. Das Ganze dauert nur 1 – 2 Minuten.

Um Zeit und Arbeit zu sparen, können Sie mit dem nachfolgenden Formular kostenlos und unverbindlich Balkonsanierung Preise vergleichen. Dieser Schritt hat sich für unsere Besucher bewährt, da es die einfachste und bequemste Möglichkeit ist, eine gute Kostenübersicht zu erhalten und das beste Preis-Leistungsverhältnis auszumachen. Sie erhalten kostenfrei Angebote von qualifizierten Balkonbauern aus Ihrer Region und können dann in Ruhe entscheiden, ob Sie eines davon annehmen möchten.

Nicht nur der Fertig Edelstahlpool Preis, sondern auch der Unterhalt sollte mitberücksichtigt werden bei der Planung. Vor allem bei beheizbaren Swimmingpools.

Luxus im Sommer: Ein eigener Swimmingpool


Wichtig: Vor dem Swimmingpoolbau eine Baugenehmigung einholen

Die Baugenehmigung bekommen Sie bei Ihrem zuständigen Bauamt. Diese ist in der Regel für Swimmingpools ab ca. 50 m³ notwendig. Bei Ihrem zuständigen Bauamt erfahren Sie auch die genauen Vorgaben, da diese von Bundesland zu Bundesland variieren können. Grundsätzlich sollte eine Baugenehmigung für Swimmingpools bis ca. 100 m³ relativ einfach zu bekommen sein. 

Hier ein Beispiel für einen gelungenen Polytherm Edelstahlpools:


Region und Qualifikation des Handwerkers hat Einfluss auf die Edelstahlpool Preise

Von Stadt zu Stadt können die Edelstahlpool Preise unterschiedlich hoch ausfallen. Ebenfalls können die Edelstahlpool Preise in Österreich oder der Schweiz höher ausfallen, als in Deutschland. Zudem hat die Qualifikation des Handwerkers Einfluss auf die Preise. Ein Meister verlangt für seine Tätigkeit meist mehr, als ein Handwerker ohne Meistertitel. In Großstädten bzw Großstadtnähe fallen die Parkett verlegen Kosten meist höher aus, als in abgelegeneren Gebieten. Zudem kann es sein, dass der Handwerker bei größeren Distanzen eine Pauschale für die Anfahrt festlegt. Auch dies gilt es vorher abzuklären.


Kann ich Edelstahlpool Kosten absetzen?

Wenn bei Ihnen Kosten für Handwerkerarbeiten anfallen können Sie in den meisten Fällen in Ihrer Steuererklärung 20 Prozent der angefallenen Kosten geltend machen [vgl. § 35a Abs. 3 EstG (Einkommensteuergesetz)]. Der Höchstbetrag, der steuerlich geltend gemacht werden kann, liegt bei 6000 Euro. Da Sie 20% der Summe als Steuerbonus zurück bekommen können, liegt die Steuerersparnis bei maximal 1200 Euro.

Diese Maximalsumme gilt auch für Eheleute. Es kann daher sinnvoll sein, die Handwerkerarbeiten zeitlich zu planen. Wurden beispielsweise im Jahr 2017 Handwerkerarbeiten durchgeführt, bei denen der Höchstbetrag von 1.200 € bereits erreicht wurde, kann es lohnenswert sein, mit nicht all zu dringlichen Reparaturen bis Anfang 2018 zu warten.

Um die Handwerkerkosten absetzen zu können, gelten folgende Vorraussetzungen:

  • Bei den durchgeführten Arbeiten muss es sich um Modernisierungs-, Renovierungs- und Erhaltungsmaßnamen handeln.

  • Rechnungssumme überweisen. Um die Handwerkerkosten steuerlich geltend machen zu können, ist es notwendig, dass die Rechnungssumme von Ihnen überwiesen und nicht bar gezahlt wurde. Barzahlungen mit und ohne Quittung werden vom Finanzamt nicht anerkannt. Dies ist selbst dann noch der Fall, wenn Ihr Handwerker den Erhalt der Rechnungssumme bestätigt.

  • Kein Steuerbonus bei Fördergeldern – Sollten Sie ein öffentlich gefördertes Darlehen oder steuerfreie Zuschüsse bekommen, erhalten Sie diesen Steuerbonus nicht.

  • Wichtig ist zudem, dass Sie die Handwerkerarbeiten als Privatperson in Auftrag gegeben haben und dass diese Arbeiten in Ihrer selbst genutzten Wohnung, Ihrem eigenen Haus oder auf dem dazu gehörigen Grundstück durchgeführt werden.

Hier eine kurze Video-Zusammenfassung zum Thema Swimmingpool Kosten absetzen: